Aktuelles

Der Bunker in der Eggerstedtstraße 51 wird in den kommenden Monaten zurückgebaut. Der Rückbau wird sich voraussichtlich über einen Zeitraum von etwa acht Monaten erstrecken. Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Rückbau des Bunkers, zu den momentan durchgeführten Bautätigkeiten und den anstehenden Arbeiten.

Kurzfristige Änderungen der angekündigten Arbeiten werden wir zudem durch Postwurfsendung an die Anwohner kommunizieren.

Weiterführende Informationen, Protokolle und Gutachten können Sie im Menüpunkt Downloads einsehen und herunterladen.

 

  • 23. Februar 2016 - Stand der Bauarbeiten
    Der Rückbau des Bunkers ist geschaft! In der letzten Woche wurde auch der letzte Rest der Bunkersohle abtransportiert. Die Fa. Ehlert&Söhne, die die Abbrucharbeiten druchgeführt hat, hat die Baustelle geräumt und macht nun Platz für die Hochbauarbeiten. Zunächst werden nun Erd- und Verbauarbeiten durchgeführt, die für den Hochbau nötig sind. Nach jetzigem Stand der Planung starten die Hochbauarbeiten Anfang März 2016.
  • 22. Januar 2016 - Stand der Bauarbeiten
    Die Bunkersohle ist zu diesem Zeitpunkt zu ca. 70% abgebrochen. Die Fertrigstellung der Abbrucharbeiten ist für das Ende der 5. KW vorgesehen.
  • Dezember 2015 - Stand der Abbrucharbeiten
    Die Untersuchungen der Sohle haben ergeben, dass diese, anders als die angenommen 1,40 m, eine Stärke von 2,60 m aufweist. Von der Bunkersohle wurde durch Sprengungen bisher gut ein Drittel gelockert, das Material teilweise in die bestehende Baulücke verfüllt und zum Teil abtransportiert.
    Bei weiteren vorbereitenden Arbeiten wurde festgestellt, dass der Bunker ca. 1,20 m tiefer gegründet wurde als die Nachbarbebauung und sich darüber hinaus große Teile der Altfundamente der ehemaligen Kaserne im Erdreich befinden.Um die Bunkersohle komplett abbrechen zu können ohne die Nachbargebäude zu gefährden, wird die Unterfangung der Giebel durch das HDI-Verfahren (Hochdruckinjektionsverfahren) durchgeführt. Nach Herstellung der HDI-Unterfangung wird zwischen den Fundamenten und der Bunkersohle eine mechanische Trennung der Bauwerke (Sohle und Nachbargebäude) durchgeführt. Diese Trennung wird mindestens bis zur Unterkante der Bunkersohle erfolgen, um die Übertragung der Schwingungen bei den weiteren Abbrucharbeiten so gering wie möglich zu halten.Darüber hinaus wurden zum jetzigen Zeitpunkt bereits Arbeiten durchgeführt, die normalerweise erst nach Abbruch der Sohle durchgeführt worden wären bzw. gar nicht geplant waren:

    • Setzen der gesamten Verbauträger (werden später für die Baugrube benötigt). Abgeschlossen
    • Herstellen der gesamten HDI-Unterfangung (wird ebenfalls für die spätere Baugrube benötigt da die Baugrube tiefer als die Nachbarbebauung ist)
    • Mechanisches Trennen der Nachbarbebauung von der Bunkersohle (nicht geplant).

    Grobe Zeitplanung für die nächsten Wochen (Termine nicht bindend):

    – Fertigstellung der HDI-Unterfangung bis zum 22.12.2015
    – Abbruch der linken Seite der Bunkersohle (in Richtung Walter-Kuntze-Straße)  bis zum 22.12.2015
    – Lockerungssprengungen der Bunkersohle auf der rechten Seite ab  04.01.2016
    – Fertigstellung Abbruch der Sohle  Anfang Februar 2016

    Zwischen den Feiertagen werden keine Bauarbeiten durchgeführt.

  • 30. Oktober 2015 – Arbeiten am Samstag
    Am 31.10.2015 finden Bauarbeiten von Vattenfall statt. Die Arbeiten der Tiefbaufirma von Vattenfall starten ab 7.00 Uhr. Laut Vattenfall können die Arbeiten nicht in die kommende Woche verlegt werden. Otto Wulff ist nicht der Auftraggeber dieser Arbeiten und hat dadurch keinen Einfluss darauf, wann die Arbeiten durchgeführt werden.
  • 19. Oktober 2015 – 4. Anwohnerdialog
    Der 4. Anwohnerdialog am 20. Oktober findet um 18 Uhr im Altonaer Museum, Museumstraße 23, 22765 Hamburg, statt.
  • 15. Oktober 2015 – Arbeiten am Sonnabend
    Die Arbeiten, die am Sonnabend, den 10. Oktober 2015 vor dem Bunker in der Eggerstedtstraße stattgefunden haben, waren Arbeiten am Fernwärmenetz und werden von Vattenfall durchgeführt. Otto Wulff ist nicht der Auftraggeber dieser Arbeiten und hat dadurch keinen Einfluss darauf, wann die Arbeiten durchgeführt werden. Weitere Arbeiten am Wochenende sind aber, nach Rücksprache mit Vattenfall, vorerst nicht geplant.
  • Neue Visualisierungen des Hochbaus
    Sie finden unter Über den Hochbau zwei neue Visualsierungen des Hochbaus, der nach dem Bunkerabbruch entstehen wird.
  • 02. Oktober 2015 -Stand der Arbeiten / Ankündigung Anwohnerdialog
    Es müssen für einen später geplanten Zeitpunkt vorbereitende Arbeiten für den Hochbau vorgezogen werden, um die Sohle des Bunkers komplett zurückzubauen. da Dies in kleineren Abschnitten durchgeführt werden muss, wird dies zu einer Verzögerung der Fertigstellung des Abbruchs führen. Wir möchten Sie für weiterführende Information zu einem Anwohnerdialog am 20. Oktober 2015 um 18.00 Uhr einladen.
  • 14. September 2015 – Stand der Arbeiten
    Der Bunker wird immer kleiner. Das erste OG ist fast komplett abgebrochen, es folgen nun noch die Arbeiten am Erdgeschoss und der Sohle. Nach jetzigem Stand ist soll der Bunker bis Mitte Oktober komplett zurückgebaut sein.
  • 30. Juli 2015 – Stand der Arbeiten
    Der Bagger steht nun auf der Decke des 2. Obergeschosses. Die Arbeiten verlaufen planmäßig, in der kommenden Woche werden Sprengarbeiten an der Decke des 2. Obergeschosses durchgeführt.
  • 08. Juli 2015 -Impressionen vom Anwohnerdialog
    Hier finden Sie einige Impressionen vom Anwohnerdialog vom Montag, den 6. Juli, den wir dieses Mal direkt neben der Baustelle durchgeführt haben.
    IMG_4699 IMG_4706
    IMG_4712 IMG_4720
    IMG_4722  IMG_4704
    Fotos: konsalt GmbH

 

  • 16. Juni 2015- Aktueller Stand der Arbeiten
    Die Bunkerdecke ist komplett zurückgebaut, sodass die Arbeiten sich nun weiter in das Bunkerinnere verlagern. Dort werden nun zunächst die Wände der obersten Etage und anschließend die Geschoßdecke gebohrt, gesprengt und zurückgebaut. Parallel arbeitet die Seilsäge und trennt den Bunker von der Giebelwand zur Eggerstedtstraße 53. Die von einigen Anwohnern als sehr laut beschriebenen Zerkleinerungsarbeiten des Betons vor dem Bunker werden nun anders organisiert. Der Beton wird in größeren Stücken abtransportiert, die Zerkleinerungsarbeiten sollen nach Möglichkeit im Bunker stattfinden.Hier einige Bilder von den Arbeiten auf dem Bunkerdach:Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (3)  Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (4)  Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (7)  Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (11) Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (13)  Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (14)  Foto Bunker Eggerstedtstraße_150611 (15)
  • 05. Mai 2015 – Aktueller Stand der Arbeiten
    Die Abbrucharbeiten laufen planmäßig, in der letzen Woche (18 KW) wurden vornehmlich Bohrungen als Vorbereitung für weitere Lockerungssprenugnen durchgeführt. In der laufenden Woche wird es von Montag bis Freitag, jeweils Vormittags und Nachmittags Sprengungen geben.
  • 15. April 2015 – Aktuelle Bilder und Dank
    Am Montag wurde der Bagger vom Telekran auf das Bunkerdach gehoben, dabei kam es zu einigen Verkehrsbehinderungen. Für die Geduld der Anlieger bei dieser komplizierten Aktion möchte sich die Firma Ehlert&Söhne recht herzlich bedanken!
    Hier sehen Sie einige Bilder:
    Foto Bunker Eggerstedtstraße _Bagger2 Foto Bunker Eggerstedtstraße _Bagger4 Foto Bunker Eggerstedtstraße _Bagger3 Foto Bunker Eggerstedtstraße _Bagger1
    Fotos: konsalt GmbH
  • 10. April 2015 – Verkehrliche Einschränkungen am 13. April 2015
    Am Montagvormittag, 13. April 2015 wird der Telekran in der Eggerstedtstraße erwartet um die schweren Bagger und Arbeitsgeräte auf das Bunkerdach zu heben. Dabei kann es vereinzelt zu Einschränkungen im Verkehr kommen. Sollten Sie Probleme haben, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular oder die angegebene Telefonnummer an uns!
  • 8. April 2015 – Lockerungssprengungen verschoben
    Die angekündigten ersten Lockerungssprengungen sind nochmals verschoben auf Donnerstag, den 9. April ca. 16.00/16.30 Uhr!
  • 31. März 2015 – Informationen zum Lockerungssprengverfahren
    Unter Downloads finden Sie den Infobrief_No4 mit Informationen und Sicherheitshinweisen zum Lockerungssprengverfahren!
  • 31. März 2015 – Informationen zum Lockerungssprengverfahren
    Mit den vorbereitenden Bohrarbeiten für die Lockerungssprengungen wird am 07. April 2015 begonnen. Am 8. April um ca. 17 Uhr werden erste Sprengarbeiten durchgeführt.Für die restliche Bauzeit sind die Sprengzeiten wie folgt festgelegt:
    Zwischen 11:00 und 12:00 Uhr und zwischen 16:00 und 17:00 Uhr
  • 30 März 2015 – aktuelle Bilder
    Foto Bunker 30.3.   Foto Bunker 30.3._2
  • 19. März 2015 -  2. Anwohnerdialog: Geänderte Anfangszeit
    Aufgrund einer nachfolgenden Belegung des Raumes in der Christuskirche beginnen wir am 30. März mit dem 2. Anwohnerdialog bereits um 17.30 Uhr!!
  • 16. März 2015 – Informationen und Download
    Unter Downloads finden Sie ab sofort das Protokoll des 1. Anwohnerdialogs. Zudem wird es am 30. März einen 2. Anwohnerdialog geben. Genauere Informationen dazu erhalten Sie im Infobrief No_3.
  • 27. Februar 2015 – Informationen zum Download
    Wie auf dem Anwohnerdialog am 25. Februar 2015 angekündigt, stehen nun der vorläufige Zeitplan und der Plan der Baustelleneinrichtung zum Download zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Pläne der Orientierung dienen und sich ggf. Änderungen ergeben können.
  • 27. Februar 2015 – Bunkerbegehung
    Es besteht für die Nachbarn des Bunkers vom 9. bis 11. März 2015, jeweils nachmittags zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr die Gelegenheit, den Bunker zu besichtigen. Bei Interesse melden Sie sich bitte über das Kontaktformular oder telefonisch unter Angabe ihres Namens, ihrer Adresse und dem gewünschten Termin bei der konsalt GmbH.
  • 15. Februar 2015 – Anwohnerdialog
    Die Nachbarn des Bunkers sind zu einem Anwohnerdialog eingeladen. Am 25.02.2015 wird ihnen die Möglichkeit gegeben, Rückfragen zu den anstehenden Baumaßnahmen zu stellen und mit den Bauherren und den ausführenden Firmen ins Gespräch zu kommen. Das Protokoll wird anschließend im Downloadbereich veröffentlicht.
  • 5. Februar 2015 - Baustelleneinrichtung
    Am 5. Februar findet ein Termin zur Baustelleneinrichtung vor Ort mit der Polizei, den Bauherren und dem Wegewart statt. Die genehmigte Baustelleneinrichtung und Verkehrsführung können Sie demnächst als PDF im Downloadbereich einsehen und herunterladen.